News

27. Thüringer Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen

Erfurt/ Weimar: Vom 10. bis 11.06.2076 führte der Landesverband der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Thüringen die Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen in Weimar durch, und das bereits zum 27. Mal. Peter Kleine, der Bürgermeister der Stadt Weimar, nahm nicht nur die Siegerehrung bei den Staffelwettkämpfen am ersten Wettkampftag vor, sondern wurde nebenbei auch Thüringer Vize-Meister im Rettungssport in der AK45. An den Meisterschaften nahmen Jugend- und Seniorenmannschaften aus Eisenach, Erfurt, Friedrichroda/ Waltershausen, Saalfeld, Sömmerda und Weimar, sowie Gäste aus Magdeburg teil. Es wurden Einzel- und Mannschaftsdisziplinen absolviert. Im Rettungssport werden Wasserrettungselemente in Wettkampfdisziplinen... mehr

Annalena Geyer für die 10. World Games in Breslau nominiert

Eisenach: Die Eisenacherin Annalena Geyer, die seit diesem Jahr an der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf trainiert und für die DLRG Ortsgruppe Halle/ Saalekreis startet, wurde von der Bundestrainerin Elena Prelle für die 10. World Games nominiert. Diese sind sozusagen die Olympischen Spiele der nicht-olympischen Sportarten und finden vom 20. bis 30. Juli in Breslau (Polen) statt. "Die World Games werden nur alle vier Jahre veranstaltet und sind das große Karriereziel für unsere besten Rettungssportler“, sagt die Bundestrainerin. Die Kaderathleten der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) mussten sich zuvor in einem harten Qualifikationswettkampf beweisen. Annalena Geyer schwamm hier bei allen ihren Starts auf das... mehr

Eisenacher Rettungsschwimmer im Trainingslager

Tabarz/ Eisenach: Zur Vorbereitung auf die vom 10. bis 11.06.2017 stattfindenden Thüringer Meisterschaften im Rettungsschwimmen führte die DLRG Ortsgruppe Eisenach gemeinsam mit dem Stadtverband Friedrichroda/ Waltershausen ein Trainingslager in Tabarz durch. Kinder und Jugendliche aus beiden Vereinen übten neben den Einzelschwimmdisziplinen vor allem das notwendige Zusammenspiel bei Staffelwettkämpfen. In der Puppenstaffel dient zum Beispiel eine zirka 40 kg schwere Rettungspuppe als Staffelstab und muss so schnell als möglich, aber auch regelkonform transportiert werden. Doch es wurde nicht nur im Wasser trainiert. Athletik und Volleyball standen ebenfalls auf dem Programm. Die Ziele für die kommenden Meisterschaften sind hoch... mehr

DLRG Einsatzkräfte trainieren Höhenrettung

Erfurt/ Weimar: Einsatzkräfte der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) trainieren nicht nur die Rettung von Hilfsbedürftigen im und am Wasser. Zu den Fähigkeiten von Strömungsrettern gehört auch das Evakuieren von Personen aus großen Höhen. Am 05.05.2017 übten Kameraden der DLRG Weimar und Erfurt das Abseilen unter erschwerten Bedingungen. Zunächst wurden wichtige Knoten wiederholt, welche später in der Übung zur Anwendung gebracht werden mussten. Als mögliches Übungsszenario für das Abseilen wurde die Durchsuchung eines Gebäudes nach Personen im Rahmen einer Evakuierungsmaßnahme angenommen. Nach Abschluss der Maßnahme konnten die Einsatzkräfte das Gebäude nur über die Fenster verlassen. Hierzu wurde eine ablassbare... mehr

DLRG Wasserrettungszug des LV Thüringen übt den Ernstfall

Erfurt/ Ziegenrück: Am 06.05.2017 probten fünfundvierzig Katastrophenschützer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und des Deutschen Roten Kreuzes den Ernstfall. Im Wasserrettungszug des DLRG Landesverband Thüringen sind Strömungsretter aus Erfurt, Gotha, Jena und Weimar organisiert. Zur Übung am Hohenwarte-Stausee zwischen Alterbucht und Ziegenrück kamen erstmals auch die Hochwasserrettungsboote „Thüringen I“ und „Thüringen II“ zum Einsatz, die erst am 03.05.17 getauft und in Dienst gestellt wurden. Sie übernahmen unter anderem den Transport von Rettungshunden des DRK zum Einsatzort. In Ziegenrück waren dann die speziellen Fähigkeiten von Strömungsrettern gefragt. Im Rahmen der Übung seilten sie sich aus 32 Meter Höhe von... mehr

Vorschüler Jenas wasserfest

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) sorgt für Aufklärung der Jüngsten, um Badeunfällen vorzubeugen. Jane Gladysch und Christin Frauendorf, beide Kindergartenteamer der Ortsgruppe Kahla, besuchen in diesen Tagen Vorschüler Jenaer Kitas und erklären spielerisch wichtige Verhaltensregeln im und am Wasser. Egal ob Urlaub am Meer, ein Nachmittagsausflug ins Freibad oder der eigene Pool im Garten, Wasser macht Kindern Spaß und zieht sie magisch an. Deshalb ist es wichtig einige Regeln zu beachten, damit der Spaß nicht böse endet. Die Kinder der Kita Glühwürmchen und die Kernbergzwerge erlebten durch das DLRG/NIVEA Projekt zwei abwechslungsreiche Stunden in denen die wichtigsten Baderegeln besprochen wurden.... mehr

Christian Becker wird Surf Lifeguard in Neuseeland

Bethells (NZL)/ Eisenach: Eigentlich wollte Christian Becker (15) in Neuseeland nur seine Englischkenntnisse in einem sechsmonatigen Studienaufenthalt verbessern. Doch seine Leidenschaft für das Rettungsschwimmen ließ ihn auch auf der anderen Seite der Erdkugel nicht los. In der Ortsgruppe Eisenach der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ist Christian als Sportler, Übungsleiter, Kampfrichter und auch im Jugendvorstand aktiv. Somit war es für den Fünfzehnjährigen ein logischer Schritt, sich auch in Neuseeland mit dem Rettungsschwimmen zu beschäftigen. Auf offene Arme traf er bei der Surf Life Saving New Zealand (SLSNZ) in Bethells und begann sofort eine Ausbildung zum Surf Lifeguard. In Deutschland sind die... mehr

Eisenacher Rettungsschwimmer gewinnen drei Medaillen bei Deutschen Meisterschaften

Andernach/ Eisenach: Bei den 29. Deutschen Seniorenmeisterschaften (DSM) im Rettungsschwimmen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) vom 07. bis 10.04.2017 in Andernach waren auch wieder Sportler aus Eisenach unter den über 1.000 Teilnehmern und gewannen gleich drei Medaillen! Den Wettkampf eröffneten traditionell die Einzelstarter am Samstag. Mit Michael Warmann (AK30m), Ilona Büchner (AK70w), Jürgen Büchner (AK75) und  Klaus Schneider (AK75m) traten vier Sportler aus der Wartburgstadt gegen die besten Rettungsschwimmer Deutschlands an. Über den Endrang entschied die Summe aus drei Einzeldisziplinen, die an den realen Einsatz von Wasserrettern angelehnt sind. So muss zum Beispiel eine etwa 40 kg schwere Rettungspuppe im... mehr

Wasserretter bilden Feuerwehren weiter

Weimar: Am 25.03.2017 unterstützten Strömungsretter der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Ortsgruppe Weimar die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Weimar bei der Durchführung des Kurses Technische Hilfeleistung. In Rettungsmaßnahmen im und am Wasser wurden Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehren aus Schöndorf, Mitte, Legefeld und Ehringsdorf unterwiesen. Besonderen Wert wurde dabei auf die gegenseitige Sicherung der Einsatzkräfte gelegt. Stefan Keck, Strömungsretter der DLRG Weimar, sagt hierzu: „Die Feuerwehrkameraden sind als Erste am Einsatzort. Sie müssen Gefahren in fließenden Gewässern nicht nur kennen, sondern auch Grundfertigkeiten im Bereich der Menschenrettung anwenden können. Wenn tiefgreifendende Kenntnisse und... mehr

DLRG zieht traurige Bilanz

Erstmals seit zehn Jahren wieder über 500 Menschen ertrunken
Berlin/Bad Nenndorf: Nach Angaben der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) sind im vergangenen Jahr in Deutschland mindestens 537 Menschen ertrunken. Gegenüber dem Jahr 2015 stieg die Zahl der Opfer um 49. Bereits im Jahr zuvor war ein Anstieg der Toten durch Ertrinken um 96 oder 24,5 Prozent festzustellen. Dies sei der höchste Stand seit zehn Jahren. Diese Zahlen gab der Vizepräsident der DLRG, Achim Haag, in Berlin bekannt. Zurückzuführen sei der negative Trend auf den vielerorts relativ schönen Sommer. Laut DLRG-Statistik ertranken allein 220 Menschen in den Sommermonaten Juni bis August. Besonders die hohe Zahl der ertrunkenen Flüchtlinge (64) bereitet der DLRG erhebliche Sorgen, die Zahl hat sich gegenüber... mehr